VR macht Schule

VR macht Schule ist ein Programm, bei dem sich die Schüler mit dem  VR-Medium auseinandersetzen. «VR macht Schule» ist Teil der kantonalen Schul-Kultur Programme.

Es sind wahlweise eine Doppellektion / drei Lektionen oder ein Ganztagsangebot möglich.

​​

VR erleben - Die Schüler bekommen die Gelegenheit VR-Filme mit VR- Brillen anzuschauen. Wir reflektieren die Wirkungen.

Wohin geht die Reise? In welche Richtung geht VR? Die Schüler setzen sich kritisch mit der Entwicklung von Virtual Reality auseinander.

​​

In einer dritten Lektion liegt der Fokus auf dem eigenen kreativen Schaffen der Schüler, indem sie sich eine eigene virtuelle Umgebung gestalten.

In einem Ganztagsprogramm werden wir zusatzlich einen VR-Film erstellen. Wir gehen auf technische Besonderheiten und auf das Storytelling ein.

VR macht Schule wird in den folgenden Kantonen gefördert:

Logo_KmS_40mm_SW.png
SL_KtBE_Kultur_d_4f.jpg

AR in der Bibliothek 

In diesem Workshop kombinieren die Schülerinnen und Schüler Augmented Reality mit Büchern aus der Bibliothek. Mit VR Brillen und den bereitgestellten Smartphones erkunden sie zuerst spielerisch das stereografische Sehen anhand von 360° Filmen und Fotos. In einem zweiten Schritt wechseln sie zu Augmented Reality.

 

Der Workshop «AR in der Bibliothek» wird im Programm von «Kultur macht Schule» im Kanton Aargau angeboten.

Logo_KmS_40mm_SW.png